Sie sind hier:Home FÜR KINDER
AKTUELLES
Veröffentlicht am 28.05.2020

Gewinnerinnen des KJR-Fotowettbewerbs


Beitrag von Alicia, 11 Jahre

 

Foto 1: Ich beim Waldspaziergang, auf der Jagd nach einem Sonnenstrahl                         Foto 2: Ich hab einen Sonnenstrahl gefangen

 

Beitrag von Leni, 11 Jahre mit ihrer Geschichte:

„Nein!! Erst halb neun!! Ich will noch nicht aufstehen“ , dachte ich mir als mein kleiner Bruder in mein Zimmer kam und mich lautstark weckte. Doch dann fiel mir ein, dass meine Mutter mir gestern versprochen hatte, heute einen Kuchen backen zu dürfen. Also sprang ich sofort aus meinem Bett, flitzte runter in die Küche begrüßte meine Eltern mit einem kurzen “Guten Morgen“, und schnappte mir eine Müslischale. Nun folgte mein Leni-Spezial-Joghurt, dass ich mir fast jeden Morgen zubereitete. Die Zutaten waren immer etwas anders, worauf ich halt gerade Lust hatte 😊. Heute war es klar: Damit ich meinen Kuchen backen kann brauche ich viel Energie und somit kam in mein Müsli jede Menge Obst, Haferflocken und Nüsse. Nachdem ich mein Joghurt gegessen hatte, löste ich das Sudoku in der Zeitung, trank einen Schluck Milch und ging voller Guter Laune wieder nach oben. Dort machte ich mich fertig, öffnete das Fenster und schüttelte mein Bett aus, welches ich anschließend zusammenlegte. Nun warf ich noch schnell einen Blick auf mein Handy und lief anschließend in die Küche. „Mama, darf ich jetzt anfangen den Kuchen zu backen?“  „Ja, aber schau erst mal ob wir alle Zutaten haben!“ , antwortete sie. Nachdem ich feststellte das wir alles daheim hatten, fing ich auch schon an. Als der Kuchen nur noch in den Ofen musste, darf natürlich die von mir ausgeführte Kostprobe nicht fehlen 😊. Köstlich! Einfach Ausgezeichnet!“ , klang es von mir. Aber nun: Ab in den Ofen.

 Den Rest des Vormittags verbrachte ich mit Waveboard fahren, Trampolin springen und in der Hängematte zu chillen. Nachdem das Mittagessen verspeist wurde, und ich mich gerade zurück in die Hängematte begeben wollte, klingelte mein Wecker: „Mein Kuchen ist fertig!“ Sofort rannte ich in die Küche und holte meinen Kuchen aus dem Ofen. Hier seht ihr das Endergebnis:

Der Nachmittag verging wie im Flug:  Ich brachte ein Stück des Kuchens meiner Oma und meinem Opa vorbei, bzw stellte ich es ihr vor die Haustür. Danach ließ ich noch eine Zeitschrift während ich in der Hängematte lag. Mein Kuchen wurde natürlich auch probiert 😉. Anschließend machte ich mit meiner Familie einen Waldspaziergang. Dazu kamen wir aber nie, wenn mein Bruder und ich in der Schule waren. Der Wald ist wunderhübsch:

Als wir kurz vor 6 Uhr daheim ankamen, haben wir alle zusammen auf der Terrasse Brotzeit gemacht, und noch kurze Zeit Fernseher geschaut. Danach als ich mich bettfertig gemacht hatte, warf ich noch mal einen kurzen Blick auf mein Handy. Ich habe eine Nachricht von Oma und Opa erhalten: Der Kuchen schmeckt ausgezeichnet! Das Zauberte mir ein Lächeln auf den Mund und anschließend ging ich total müde in mein Bett. Das war ein anstrengender Tag!



« zurück
© KJR Roth 2020
­