JUGEND-/MITARBEITERBILDUNG
Veröffentlicht am 03.07.2019

Freizeitbericht: Naturcamp 2019


Fünf spannende Tage in der Natur - das konnten 14 Mädchen im Alter zwischen zehn und 13 Jahren beim Naturcamp in den Pfingstferien genießen.

Fernab von jeglichem Luxus und ohne Handys stand das einfache Leben auf einem Tier-und Pferdehof im Vordergrund. Die Mahlzeiten wurden gemeinsam mit den Betreuerinnen selbst zubereitet und geschlafen wurde im großen Gruppenzelt. Den Mittelpunkt dieser Kinderbildungsmaßnahme des Kreisjugendrings Roth bildete der Umgang mit und in der Natur, weshalb auch die Tiere mitversorgt werden durften.

Beim Besuch des LBV (Landesbund für Vogelschutz) entdeckten die Mädchen den Wald mit seinen Tieren und deren Spuren näher und machten einige Kooperationsspiele in der Natur. Außerdem gab es eine Eselswanderung, bei der sie viele neue Erfahrungen im Umgang mit den Tieren sammeln konnten, weshalb am Ende des Tages nicht nur die Tiere, sondern auch die Mädchen glücklich aber erschöpft waren. Im Gegenzug wurden die Esel und Pferde am nächsten Tag mit ausgiebigen Putzen und Striegeln verwöhnt.

Ergänzt wurde dies durch allerlei kreative Angebote: Man machte sich Gedanken über verschiedene kosmetische Produkte mit deren Inhaltsstoffen und stellte anschließend aus Naturmaterialien selbst chemiefreie Naturkosmetik her. Das Bauen eines eigenen Schwedenstuhls forderte die Mädchen in ihren Kräften. Dies hielt allerdings niemanden davon ab aufzuhören, sondern alle zeigten ausreichend Geduld und Durchhaltevermögen, um den Stuhl selbst fertigstellen zu können. Bei diesem Angebot lernten die Mädchen, dass es sich lohnt, an einer Sache dran zu bleiben, auch wenn man manchmal keine Lust oder Kraft mehr hat. Letztendlich waren alle total stolz auf ihren Stuhl und damit auch auf sich selbst.

Des Weiteren stellte Anja Lehmann ihr neues Buch in einer Lesung vor, welcher die Mädchen gespannt in der Scheune lauschen konnten.

Um das Thema „Was tut mir selbst gut“ ging es beim Basteln kleiner Glücksschatullen. Jedes Mädchen durfte diese individuell gestalten und später selbst kleine Zettel oder Dinge reinlegen, die ihr Kraft und Selbstbewusstsein geben.

Der Besuch im Schwimmbad Roth lud alle zum Planschen und Schwimmen ein, ersetzte zugleich auch die fehlenden Duschen auf dem Gelände. Der letzte gemeinsame Abend wurde durch ein Lagerfeuer mit Marshmallows abgerundet.

Am letzten Tag stand schließlich noch eine ausgiebige Abschluss- und Reflexionsrunde an, ehe sich die Mädchen müde aber glücklich von allen neuen Freunden (sowohl zwei- als auch vierbeinig) nach einer ereignisreichen und schönen Woche verabschieden mussten.

 

2019_Naturcamp_02 2019_Naturcamp_01



« zurück
© KJR Roth 2019
­